Peter Maffay eröffnet Stiftungshaus

„Impulse, die für die Entwicklung wichtig sind”

|

Für viele Kinder sind Ferien ganz normal. Nicht aber für diejenigen, über die wir heute abend reden”, sagt Peter Maffay. Deshalb hat der Rocksänger sich schon seit vielen Jahren der Hilfe verschrieben. Sein Augenmerk gilt vor allem Kindern und Jugendlichen, die durch Gewalt oder sexuellen Missbrauch in der Familie oder durch schwere Krankheiten traumatisiert sind, die aufgrund schwerer familiärer Krisen nicht mehr zu Hause leben können.

Vor zwei Jahren gründete Maffay die Peter-Maffay-Stiftung. Und die hat seit Mittwoch neben der Zentrale im bayerischen Tutzing eine zweite Heimat. Im Ortskern von Pollença (Carrer del Metge Sureda 14) wurde nämlich das Stiftungshaus offiziell eingeweiht. Viele mallorquinische und deutsche Freunde waren der Einladung des Wahl-Insulaners gefolgt.

Das liebevoll restaurierte Stadthaus ist unterteilt in zwei Bereiche. Zum einen wird es als Konferenz- und Schulungszentrum genutzt, ein anderer Teil steht der Öffentlichkeit zur Verfügung. Hier ist ein Bioladen untergebracht sowie ein Café/Restaurant.

Der erste Schritt von Maffays Mallorca-Projekt ist damit vollzogen. Der Sänger und seine Mitstreiter wollen betroffenen Kindern eine Ergänzung zu der Betreuung bieten, die sie alltags in ihren Heimatprojekten bekommen. Den Kindern sollen mehrwöchige Aufenthalte auf der Finca C'an Llompart ermöglicht werden, die sich in unmittelbarer Nähe der Finca befindet, auf der Peter Maffay lebt. „Sie sollen Bekanntschaft machen mit einer anderen Kultur und Umgebung, mit einer anderen Sprache, mit einer anderen Tradition”, so Peter Maffay. „Gleichzeitig lernen sie ein Ökosystem kennen, welches ihnen bisher nicht bekannt ist. Sie kommen mit Pflanzen und Tieren in Kontakt. Wir glauben, dass die Heilwirkung der Natur, die spielerische und kreative Konfrontation mit einem völlig neuen Umfeld stabilisierend auf die Psyche der Kinder wirken wird. Wir glauben, dass die Kinder hier Impulse bekommen, die für ihre zukünftige Entwicklung sehr wichtig sind.” Die Kinder können zum Beispiel im Ökogarten arbeiten, lernen die hofeigene Schaf- und Ziegenhaltung kennen. Die hergestellten Lebensmittel werden im Bioladen im Stiftungshaus und auf dem Markt von Pollença verkauft, auch dabei können die Kinder mitmachen.

Die Peter-Maffay-Stiftung sieht als eine ihrer Hauptaufgaben die Unterstützung der Tabaluga-Kinderstiftung und deren Einrichtungen in Deutschland. Die Tabaluga-Stiftung betreibt unter anderem Häuser, in denen traumatisierte Kinder dauerhaft in Wohngruppen leben.

Benannt wurde die Stiftung nach dem kleinen Drachen Tabaluga, der seit 1983 Kinderherzen erfreut und von Gregor Rottschalk, Rolf Zuckowski und Peter Maffay erdacht wurde. Unter anderem gab es ein Tabaluga-Musical und eine Zeichentrickserie, die in mehr als 80 Ländern zu sehen war. Maffay arbeitet derzeit mit seinen Musikern am vierten Tabaluga-Album.

Bei der Eröffnung von Peter Maffays Stiftungshaus richtete auch Jürgen Haerlin, Vorstand der Tabaluga-Kinderstiftung, ein Wort an die Gäste. Er betonte zum Abschluss seiner Rede: „Unsere Projekte in Oberbayern stehen selbstverständlich für die Kinder aus Pollença immer offen.” In die gleiche Kerbe schlug Peter Maffay, der mit seiner Initiative auch einen Beitrag zur deutsch-mallorquinischen Freundschaft leistet: „Hoffentlich werden die Kinder eines Tages in zwei Richtungen reisen. Von Deutschland hierher und von hier nach Deutschland. Das wäre eine schöne Vision.”

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.