Promis sollen die Schwächen anderer Promis ausnutzen

Trainingscamp für neue ZDF-Spielshow „Auge um Auge” auf Mallorca

|

Das ZDF startet am 16. April eine neue Spielshow, die fortan immer dienstags um 20.15 Uhr zu sehen sein soll. „Auge um Auge” heißt die Sendung, die von Kai Böcking moderiert wird. Während die ersten sechs produzierten Folgen noch auf ihre Ausstrahlung warten, drehte man auf Mallorca schon für die zweite Sechser-Staffel. Offenbar gehen sowohl das ZDF als auch die Produktionsfirma Kirch-Media-Entertainment von einem Erfolg aus. Noch bis Dienstag bevölkern deutsche Promis das Dorint-Hotel in Camp de Mar, wo der TV-Tross sein Quartier aufgeschlagen hat. Denn die Promis stehen im Mittelpunkt der neuen Show.

Jeweils fünf bekannte Gesichter treten bei der Sendung in München vor Publikum in fünf Spielrunden gegeneinander an. Wer gewinnen will, muss laut Moderator Böcking die Schwächen seiner Konkurrenten unbarmherzig ausnutzen. Der Ablauf der Show: Der Moderator gibt das Gebiet vor, aus dem eine Aufgabe gelöst werden muss. Dann bestimmen die Kandidaten aus ihrer Mitte denjenigen, der ihrer Meinung nach an der Prüfung scheitern wird. Schafft er es tatsächlich nicht, sitzt er auf der Verliererbank. Gelingt es ihm doch, schmeißt er einen anderen raus. Der Letzte spielt allein ein Quiz gegen die vier Ausgeschiedenen. Die Siegprämie beträgt pro Sendung 20.000 Euro – für einen guten Zweck. Der Gewinner darf bestimmen, an wen die Summe gespendet werden soll.

Auf Mallorca geht es darum, dass sich die Teilmnehmer in ihren Grüppchen kennenlernen, damit sie bei der Sendung (Aufzeichnung Ende April) auch wissen, wer wo seine Schwächen hat. An jeweils zwei Tagen lösen sie Aufgaben, die denen in der Show ähneln, machen zum Beispiel einen Wissenstest, hangeln an einer Hängeleiter an der Steilküste von El Toro, rutschen an einem Stahlseil über eine Schlucht, Radeln durch die schöne mallorquinische Landschaft, schießen mit Pfeil und Bogen oder bewältigen einen Hindernis-Parcours in der Nähe von Calvià. Als „Drillmaster” verpflichtete man den Ex-Hochspringer Carlo Thränhardt, der auch schon auf Teneriffa dabei war, wo sich das Trainingscamp für die ersten sechs Folgen befand.

Im Camp auf Mallorca werden noch einige Promis erwartet. Bis Donnerstag rackerten hier schon mal die Schauspielerinnen Sissi Perlinger, Christine Neubauer, Carin C. Tietze, Cosima von Borsody, Dorkas Kiefer, Yasmina Filali, Mariella Ahrens und Eva Habermann, ihre männlichen Berufskollegen Andreas Elsholz, Fritz Wepper und Michael Lesch, Volksmusikant Willi Seitz, die Moderatorinnen Babette Einstmann und Nadine Krüger sowie ihre Kollegen Holger Speckhahn, Lou Richter und Jan Hofer, Entertainer Ron Williams, Tobias Künzel und Sebastian Krumbiegel von den „Prinzen”, Fernseh-Richter Alexander Hold, Box-Weltmeister Sven Ottke, Bestseller-Autorin Hera Lind und Christian Möllmann, der „Nominator” aus der zweiten Staffel von „Big Brother”.

„Auge um Auge” basiert auf einem britischen Konzept. Das Vorbild ist die Show „Dog eat dog”, die dort teilweise so erfolgreich war wie in Deutschland „Wetten dass..?”. ZDF-Redakteur Christoph Stoll hat die Show beim internationalen TV-Festival in Montreux entdeckt und auf ihrer Basis eine Version für das deutsche Fernsehen konzipiert.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.