Geld für die Finca aus Luxemburg

240´5 Millionen Euro flossen auf die Balearen

Fast die gesamten ausländischen Investitionen auf den Balearen im ersten Halbjahr 2001, 96 Prozent des Gesamtvolumens, richteten sich auf den Immobilienmarkt. Die Summe der ausländischen Investionen legte gegenüber dem ersten Halbjahr 2000 um spektakuläre 154'2 Prozent zu.

Nach statistischen Daten des spanischen Wirtschaftsministeriums flossen zwischen Januar und Juli 2001 rund 240'5 Millionen Euro in Balearen-Immobilien. Aufschlussreich ist die Herkunft eines Großteils der Summe, im Schwerpunkt von deutschen und britischen Investoren: Rund 193 Millionen Euro flossen über Gesellschaften und Geldinstitute in Luxemburg, beliebt waren auch „Steuerparadiese” wie Gibraltar, Jersey, oder die Isle of Man.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.