Kultlokal im Neubau

Jetzt ragt der „Bierkönig” in die Höhe

Wenn im Frühjahr wieder die Fußballer an der Playa de Palma einfallen, um dort zünftig den Saisonabschluss zu feiern, dann werden sie eine ihrer Lieblingstränken nicht mehr wiedererkennen. Wird es dann heißen „Der Bierkönig ist tot – es lebe der Bierkönig!”?

Das Kultlokal in der Schinkenstraße bestand bisher aus einzelnen Pavillons. Am Ende der vergangenen Saison wurde jedoch auf der gesamten Fläche alles plattgemacht, abgerissen. Dann begann der Neuaufbau. Jetzt findet man dort, wo früher die Haupttränke war, ein wuchtiges, dreistöckiges Gebäude. Der Rest des Areals, so ist zu hören, soll mit mehreren Rundbars bestückt werden. Bleibt abzuwarten, ob das Publikum den neuen „Bierkönig” so annehmen wird wie den alten.

Bekannt wurde der große Biergarten unter seinem Besitzer Manfred Meisel. Nachdem der Gastronom im November 1997 ermordet worden war, übernahm der Bier-Lieferant den Betrieb, später stiegen dann die Macher des „Oberbayerns” maßgeblich mit ein. (nimü)

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.