„So sind wir Mallorquiner”

Josep Moll Marquès über Land und Leute

|

Sein Name steht für Mallorca: Josep Moll Marquès. Der Journalist, Politiker und Autor kennt die Insel wie kaum ein zweiter – und dürfte einer der ganz wenigen Einheimischen sein, der sie den Deutschen in ihrer Sprache erklären kann. Schließlich hat er von 1961 bis 1977 in der Bundesrepublik gelebt, ist seiner zweiten Heimat durch seine deutsche Frau Karin eng verbunden.

Wer Mallorca aus der Sicht eines Mallorquiners betrachten will, ohne Mallorquinisch oder wenigstens Spanisch zu beherrschen, hat kaum eine andere Wahl, als Moll zu lesen. Entweder jede Woche im MM – oder in seinem neuen Buch. In „So sind wir Mallorquiner” erklärt der Autor seine Welt und die der Mallorquiner – ihre Weltsicht, ihre Selbsteinschätzung, das Verhältnis zum (spanischen!) König und vielen anderen Dingen. Natürlich dürfen Kapitel zum Thema Deutsche, Essen und Sex nicht fehlen.

Die Texte sind bereits 1999 in einer MM-Serie erschienen. Das Echo der Leser darauf war so positiv, dass der alteingesessene Verlag Moll daraus jetzt ein Buch gemacht hat. Wer die Serie gelesen hat, wird bei der erneuten Lektüre noch einmal den gleichen Lesespaß haben, Erstleser können außerdem eine ganze Menge über die Insel und ihre Bewohner lernen.

Moll glänzt allerdings nicht nur mit umfassendem Wissen – er schreibt immer selbstkritisch und oft mit einem Augenzwinkern. Nach der Lektüre der 150 Seiten weiß man zum Beispiel, warum Mallorquiner so gut mit Invasionen klarkommen, weswegen sie ihr Land so sehr lieben, wer überhaupt ein „echter” Mallorquiner ist oder wieso der Insulaner dazu kommt, einen spanischen König zu bewundern.

Am Ende wird der Leser mit Pep Moll feststellen: „Es ist leicht, uns Mallorquiner zu verstehen. Man braucht nur die richtige Einstellung dazu. Es hat zum Beispiel keinen Zweck zu sagen: ,Verflixt! Warum müssen diese Insulaner um 16 Uhr Mittagsschlaf halten und nicht arbeiten wie jeder normale Mensch?´ ... Wenn Sie davon ausgehen, dass wir Mallorquiner genauso normale Menschen sein sollten wie Sie, werden Sie es nicht schaffen. Versuchen Sie es anders herum: „Komisch! Diese Leute sind nicht so wie wir. Was machen sie denn anders? Und vor allem: Was macht sie anders? Mit anderen Worten: Versuchen Sie herauszufinden, auf welcher uns eigenen Art wir auch normal sind.”
Josep Moll Marquès: So sind wir Mallorquiner. Editorial Moll, ISBN 84-237-0843-4, 11'50 Euro.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.