Der Wein der Woche

Ein Rioja de Luxe zum Wild

In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ereignete sich Entscheidendes in der Rioja. Es wurde eine ganze Reihe von Bodegas gegründet, die man „Modernisten” nennt. Diese neuen Winzer begannen, Rotweine zu kreieren, die weniger dominante Holz- und Fasscharaktere hatten, stattdessen mehr Fruchtgeschmack. Sie ähnelten den Franzosen.

Maßgeblich an dieser Entwicklung beteiligt war die Union Vitivinicola. Mit ihren Markenamen „Marques de Caceres” erreichte sie einen Bekanntheitsgrad, der weit über die spanischen Grenzen hinausging. Zum ersten Mal verkaufte ein spanischer Weinhersteller mehr Weine im Aus- als im Inland. Inzwischen muss man schon von Massenproduktion sprechen.

Neben aller Masse hat die Union Vitivinicola jedoch einen Rotwein geschaffen, der nur in speziellen Geschäften verkauft wird. Er ist hoch bewertet und hoch prämiert. Diese Cuvee aus Tempranillo, Graciano und Garnacha heißt Gaudium Reserva 94*.

Neben der Verwendung von ausgesuchten Rebstöcken in bester Lage und handverlesenen Trauben hat sicher auch die Ernte des Jahres 1994, die zu einer der hervorragendsten der letzten 15 Jahren in der Rioja zählt, zu seiner besonderen Qualität beigetragen. Das Bouquet des Gaudium ist intensiv, erinnert an Johannis- und Himbeere. Das Ganze wird durch eine feinen Holzton abgerundet. Ein langer und voller Abgang ist garantiert.

Bei etwa 18 Grad getrunken ist der Gaudium der perfekte Partner von Wildbraten oder Grillfleisch. Sein Preis ist der Spiegel seiner Qualität: Rund 49 Euro kostet er bei Ihrem Weinhändler.

Der Autor ist Inhaber der Weinhandlung „Casa del Vino” in Manacor.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.