Telekom-Radler starten auf Mallorca in die Saison

Jan Ullrich, Erik Zabel und ihre Kollegen in Magenta sind wieder auf den Insel-Straßen unterwegs

|

Sie sind wieder da! Wer auf Mallorcas Straßen unterwegs ist, kann leicht einem Tross Radfahrer im Magenta-Trikot begegnen. Am Montag begann nämlich das Trainingslager des deutschen Telekom-Teams. Morgens zwischen neun und zehn setzen sich die Spitzen-Profis auf ihre maßgeschneiderten Pinarello-Räder und brechen vom Dorint-Hotel in Camp de Mar zum Training auf. Die Nobelherberge ist erstmals die Heimat des Teams, da die Dorint-Kette neuer Sponsor von Team Telekom ist. 17 Fahrer treten auf Mallorca in die Pedale, acht weitere bereiten sich in Australien auf die Saison vor. Die Stars Erik Zabel und Jan Ullrich kamen nach Mallorca.

Betreut werden die Sportler von einem Stab, in dem jeder seine spezielle Funktion hat. Ärzte, Masseure, Mechaniker, Busfahrer und natürlich sportliche Leitung, die aus Walter Godefroot, Rudy Pevenage und Mario Kummer besteht. „Es werden aber nicht alle drei die ganze Zeit dabei sein”, so Team-Telekom-Pressesprecher Olaf Ludwig, der einst selbst ein umjubelter Rad-Star war (siehe nächste Seite). Ein Teil des Teams, darunter auch Jan Ullrich, reist bereits am 18. Januar ab, um an der neuen Katar-Rundfahrt teilzunehmen. Der Rest der Fahrer (auch Erik Zabel) bleibt bis zum 20. Voraussichtlich werden die Verbliebenen auch an der offiziellen Einweihung des neuen „T-Punkts” in Palma teilnehmen, die am 19. Januar stattfindet. Ludwig: „Es handelt sich um den ersten ,T-Punkt' im Ausland.” Weitere Rand-Events sind während des Trainingslagers nicht geplant. Wenn man einmal von den Aktivitäten im „Read's Hotel” in Santa Maria absieht. Dort sind Journalisten, Freunde und Sponsoren der Mannschaft gruppenweise zum Rad-Incentive eingeladen.

Dass sich Team Telekom zum wiederholten Male für Mallorca zum Saison-Start entschieden hat, liegt für Ludwig auf der Hand: „Dass Mallorca für Radfahrer ideal ist, ist bekannt. Klar, es gibt das Problem, dass zu viele hier sind. Aber im Januar kommen noch nicht so viele Hobby-Fahrer, sondern eher Rennfahrer, die sich auf die Saison vorbereiten und ihren Sport professionell betreiben.”

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.