Wein der Woche

Leichte Süße zum Dessert

|

Sie sind wieder in Mode, die modernen Süß- oder Dessertweine und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Die Fangemeinde der süßen Weißen und Roten aus Moscatel, Monastrell oder Malvasia wächst zusehends, und so überlassen die hiesigen Winzer das Feld nicht mehr allein den Franzosen oder Italienern.

Die großartigen Gewächse der heutigen Süßweingeneration haben nichts mehr mit den pappigen Zahnschmelztötern zu tun, die man früher für 100 Pesetas als sogenannte Malagaweine im Supermarkt kaufen konnte.

Einer jener neuen Kunstwerke ist der Casta Diva Cosecha Miel (die Honigernte). Allein der Name ist schon Verführung pur. Die Bodega Guiterrez de la Vega aus Alicante hat sich bei der Namensgebung eines ihrer Süßweine für diese blumige Bezeichnung entschieden.

Hergestellt wurde er aus Moscatel de Alicante, der in direkter Verwandtschaft zum Moscatel aus Alejandria steht. Man ließ ihn sechs Monate im Barrique reifen, was ihm zusätzlich Komplexität und einen Hauch von süßen Vanillenoten verleiht.

Der Casta Diva riecht verlockend nach Honig, Beeren und Mandarine. Außerdem besitzt er eine ausgewogene und frische Süße. Dieser Dessertwein vervollkommnet leicht gekühlt sowohl den Genuss von tropischen Obstsorten sowie von Kuchen oder Süßteilen. Weniger gut verträgt er sich mit Milchprodukten wie Eiscreme oder Sorbets. Die 0'5 Literflasche ist für 13'80 Euro im Fachgeschäft erhältlich.

Der Autor ist Inhaber der Weinhandlung „Casa del
Vino” in Manacor.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.