Anwohner machen sich für Kiefern stark

Anlieger wehren sich gegen Parkplatzbau

Der Nachbarschaftsverein in Palmas Stadtteil Puig de Sant Pere wehrt sich gegen die geplante Umwandlung der Plaça Porta de Santa Catalina in einen Parkplatz. Die Anwohner fürchten vor allem um den Bestand von einem Dutzend hochgewachsener Kiefern, die den Rand der Anlage säumen. Die Bürger des Altstadtviertels treffen sich jeden Morgen an der Plaça, um mögliche Fällarbeiten zu verhindern.

Die Stadtverwaltung hatte bislang Grabungsarbeiten vornehmen lassen, um das Gelände nach archäologisch bedeutsamen Bebauungsresten zu sondieren. Aufgrund des Bürgerprotestes wurden diese Arbeiten vorerst ausgesetzt.

Die PSOE-Stadträtin Maria Antònia Ferrari kritisierte, das Vorgehen der städtischen Parkhaus-Gesellschaft verstoße gegen rechtliche Vorgaben. Die balearische Umweltschutzorganisation forderte den Erhalt der Bäume. Im Bereich der Stadtmauer nebenan ensteht das neue Kunstmuseum Palmas.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.