Zehn Prozent mehr tödliche Unfälle

Auf Inseln starben 148 Menschen

Einen traurigen Rekord verzeichnet die Statistik über die Unfalltoten des vergangenen Jahres. Nach Berechnung der Verkehrsbehörden der Balearen starben auf den Inseln 148 Menschen, sechs mehr als im Jahr zuvor. In den vergangenen zehn Jahren starben nur 1999 (155 Tote) und 1991 (157) mehr Menschen auf den Straßen des Archipels.

Andere Statistiken gehen für 2001 sogar von 158 Toten aus. Der Grund: Unfallopfer, die erst Tage oder Wochen später an Verletzungen sterben, werden in offiziellen Erhebungen häufig nur als Schwerverletzte erfasst. Auffällig ist die Zahl der tödlich verunglückten Moped- und Motorradfahrer mit 38, ums Leben kamen auch zehn Fahrradfahrer. Mehr als die Hälfte der Opfer trug zum Unfallzeitpunkt weder Motorrad-Helm noch Sicherheitsgurt.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.