Wirbel um zwei Landgüter

Sängerin Maria del Mar Bonet appelliert mit Platte an Inselbewohner

Der anstehende Besitzerwechsel des denkmalgeschützten Landgutes Raixa erhitzt weiter die Gemüter. Die auf Katalanisch singende Künstlerin Maria del Mar Bonet präsentierte am Mittwoch ihre neue Platte „Raixa” auf dem kulturhistorisch bedeutsamen Anwesen und appellierte an ihre Landsleute, den Verkauf zu verhindern.

„Es ist mir gleich, ob ein Deutscher, ein Japaner oder ein Mallorquiner Raixa kauft. Was verhindert werden muss, ist dass das Landgut in private Hände fällt. Die Finca sollte in öffentlichen Besitz gelangen”, forderte die Sängerin. Wie berichtet, hat die deutsche Mode-Designerin Jil Sander für das Landgut mit seinen einzigartigen Gärten 1'4 Milliarden Pesetas geboten. Der mallorquinische Inselrat hat noch sechs Wochen Zeit, preislich gleichzuziehen. Dann gehört Raixa dem Staat.

Die Transaktion, für die in diesem Fall Spaniens Umweltminister Jaume Matas (PP) den Löwenanteil von 1'06 Milliarden Pesetas zahlen würde, hat nun andere Kommunen auf den Plan gerufen. In Pollença forderte PSOE-Sekretär Pere Socias Matas auf, mit dem Geld die alte Militärfestung Sa Fortalesa zu erwerben. Vor drei Jahren hatte der britische Besitzer rund 800 Millionen Pesetas gefordert – zu viel für die Kommune. Laut „Diario de Mallorca” will der Brite aber derzeit nicht verkaufen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.