Satellit kontrolliert EMT-Busse

Bis Ende November komplette Flotte überwacht

Ein über Satellit gesteuertes System erlaubt es der städtischen Verkehrsgesellschaft EMT gegenwärtig 80 Prozent ihrer Busse ständig zu kontrollieren. Wie EMT-Geschäftsführer José Adamuz mitteilte, soll bis Ende November die komplette Flotte überwacht werden können.

Dank des Systems könne zentral nicht nur der aktuelle Standort, sondern auch die Fahrgastzahl erfasst werden, erklärt die Verkehrsgesellschaft. Auch Staus, Defekte oder andere, durch widriges Wetter verursachte Zwischenfälle könnten so schneller registriert werden. Die EMT verspricht sich von der Überwachung eine Verbesserung des Service.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.