Palma investiert in Kunst

Die Stadt zeigt ihre Einkäufe

Kunstkäufe im Wert von 15 Millionen Pesetas, umgerechnet rund 176.000 Mark, hat sich die Stadt Palma in diesem Jahr genehmigt. Die neuesten Errungenschaften sind demnächst im Casal Solleric am Borne zu sehen.

Darunter sind unter anderen Werke von Tadashi Kawamatta, Joseph Heer, Jürgen Partenheimer, Susy Gómez, Francesca Martí und Cveto Marsic sowie das Bild von Ñaco Fabré, das den jüngsten „Preis der Stadt Palma” gewann. „Forty seven + 1” heißt das Großformat, das Antoni Socias der Stadt spendete, es soll im Flughafen ausgestellt werden.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.