Der Wein der Woche

Einer, der wirklich überzeugt

Vor ein paar Wochen hatte ich Ihnen bereits das mallorquinische Weingut Son Bordils und den Wein Son Bordils Negre vorgestellt und erzählt, dass wir Ende Oktober mit neuen Weinen dieser beispielhaften Bodega rechnen können. Jetzt sind sie da: der Cabernet Sauvignon 1999 und der Syrah 1999.

Der Cabernet Sauvignon ist eine sehr gelungene Neuauflage des Vorgängers. Dieser Wein enthält einen kleinen Anteil Merlot, ist also nicht ganz reinrassig, was seiner Qualität jedoch keinen Abbruch tut – im Gegenteil. Er hat ein intensives Rubinrot mit violettem Schimmer, duftet aufregend nach Vanille und schmeckt ganz hervorragend nach Kaffee und reifen Pflaumen.

Die eigentliche Neuheit und Sensation ist jedoch der Syrah. Im Erstjahr hat man lediglich 10.600 Flaschen davon abgefüllt. Der Vorrat ist also nicht unbegrenzt. Der Syrah Son Bordils '99 ist eine Cuvee aus 85% Syrah und 15% Cabernet Sauvignon. Bereits seit über zehn Jahren wird diese Rebsorte, aus der die großen Rhône–Weine hergestellt werden, auf Mallorca angebaut. Man vermutet, dass der Syrah ursprünglich aus einem Gebiet nahe der Stadt Shiraz stammt, welches im heutigen Iran liegt. In Australien, wo er weit verbreitet ist, gab man ihm dann auch den Namen Shiraz. Diese Rebsorte ist, so lange sie die entsprechenden warmen Temperaturen hat, leicht zu kultivieren. Sie ergibt, wenn in Eiche ausgebaut, sehr langlebige und komplexe Weine.

Der Syrah von Son Bordils ist einer, der wirklich überzeugt. Er verfügt über ein kräftiges Rot und ist mit seinen Noten von Vanille, Tabak und Feigen ein höchst interessantes Gewächs. Der Preis ist durchaus moderat, er kostet um die 1500 Pesetas. Sie sollten diesen Wein probieren, so lange er vorrätig ist.

Der Autor Norbert Deingruber ist Inhaber der Weinhandlung Casa del Vino in Manacor.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.