Deutscher kauft größte Privatfinca

Landgut größer als die meisten Gemeinden auf der Insel

Manacor - Das angeblich größte noch im Privatbesitz befindliche Stück Land auf Mallorca ist von einem unbekannten Deutschen gekauft worden. Die Finca „Es Fangar” bei Manacor wechselte für über eine Milliarde Pesetas (11'7 Millionen Mark) den Besitzer.

Nach Angaben des „Hamburger Abendblatts” taxierten Experten den Wert des 35 Quadratkilometer großen Grundstücks auf bis zu 100 Millionen Mark. Das Gelände im Osten der Insel sei von der Fläche her größer als die meisten der 53 Gemeinden Mallorcas.

Das Immobiliengeschäft wurde vergangene Woche unter strenger Geheimhaltung unter Dach und Fach gebracht. Das Land, das 16 Einzelparzellen umfasst, steht größtenteils unter Naturschutz.

Der neue Eigentümer ließ verlauten, er wolle das Landgut restaurieren und einzig als privaten Erholungssitz für sich und seine Familie nutzen. Ungeachtet dessen kursierten in den Gemeinden Manacor und Felanitx Gerüchte, wonach auf dem Gelände ein Tourismusbetrieb samt Hubschrauberlandeplatz eingerichtet werden soll.

Auf Mallorca hat der Grunderwerb durch schwerreiche Ausländer in den vergangenen Jahren wiederholt Ängste vor einem Ausverkauf der Insel geschürt. Schlagzeilenträchtig waren etwa die Landkäufe des Fotomodells Claudia Schiffer in Camp de Mar sowie des britischen Multimillionärs Richard Branson in Banyalbufar.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.