Madrid kauft Raixa

Kaufpreis umgerechnet 141 Millionen Mark

Der Herrensitz Raixa und seine berühmten Gärten bleiben der Öffentlichkeit erhalten. Spaniens Umweltminister Jaume Matas (PP) erklärte am Donnerstag in Madrid, seine Behörde werde das zum Verkauf stehende Landgut für 1'2 Milliarden Pesetas (141 Millionen Mark) erwerben. Die Kaufoption wurde von der Ministeriums-nahen Nationalpark-Stiftung unterzeichnet.

Mit dem mallorquinischen Inselrat (CIM) wurde ein Kooperationsabkommen zur Verwaltung des Landgutes besiegelt. Zu Jahresbeginn war bekannt geworden, dass die Erbengemeinschaft Raixa für 1'2 Milliarden verkaufen wolle. Der Inselrat besaß zwar das Vorkaufsrecht, verfügte aber nicht über ausreichend Geld.

CIM-Präsidentin Maria Antònia Munar befürchtete, die kulturhistorisch bedeutsame Finca bei Bunyola könnte von Privatinvestoren erworben werden. Der öffentliche Zugang wäre dann nicht gewährleistet.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.