Papier gegen Fälscher

Neue Banknoten verfügen über viele Sicherheitsmerkmale

Die Euro-Scheine sind mit einer ganzen Serie von Sicherheitsmerkmalen ausgestattet, damit Geldfälscher keine Chance haben, Blüten in Umlauf zu bringen. Experten versichern, dass es für jedermann leicht erkennbare Unterscheidungsmerkmale gibt – die man sich einprägen sollte.

Gedruckt wird auf Spezialpapier, das aus Baumwollfasern hergestellt wird, die den Scheinen besondere Struktur verleihen. Auf der Vorderseite gibt es ein ertastbares Relief, das durch Stichtiefdruckverfahren entsteht. Die Abkürzungen der Europäischen Zentralbank (die Buchstaben BCE, ECB, EZB, EKT, EKP), die Wertzahl und die Abbildungen der Fenster und Tore sind ertastbar – ein Vorteil vor allem für Sehbehinderte.

Im Gegenlicht erscheint auf beiden Seiten desselben unbedruckten Bereichs ein Wasserzeichen. Es zeigt das Architekturmotiv (Mehrton-Wasserzeichen) und die Wertzahl (Drahtwasserzeichen).

Im Gegenlicht ist über die gesamte Breite des Scheins eine dunke Linie erkennbar: der Sicherheitsfaden, der etwa in der Mitte der Banknote im Papier eingebettet ist. Wer genau hinsieht, kann das Wort „EURO” und die Wertzahl erkennen, und zwar wechselweise lesbar und spiegelverkehrt.

In der linken oberen Ecke gibt es ein Durchsichtsregister. Das sind unregelmäßige Zeichen auf der Vorder– und Rückseite, die bei Gegenlicht betrachtet die vollständige Wertzahl ergeben.

Scheine mit hohem und niedrigem Nennwert haben unterschiedliche Spezialfolien auf dem rechten Teil der Vorderseite. Kippt man eine Fünf–, Zehn– oder 20-Euro-Banknote, werden je nach Betrachtungswinkel in Form eines Hologramms das Euro-Symbol oder die Wertzahl in wechselnden Farben sichtbar. Kippt man die 50er, 100er, 200er oder 500er Scheine, zeigt das Hologramm je nach Winkel eine Wertzahl oder das auf dem Schein abgebildete Architekturmotiv.

Neben dem Sicherheitsfaden tragen Scheine von fünf bis 20 Euro einen Perlglanzstreifen, der beim Kippen gegen eine gute Lichtquelle von hellgelb bis goldgelb glänzt, in Aussparungen sieht man das Euro-Symbol und die Wertzahl. Große Scheine haben ein optisch variables Farbelement. Bei Aufsicht erscheint die Wertzahl in der rechten unteren Ecke purpurrot, unter einem anderen Winkel olivgrün oder braun. (blu)

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.