Sitzblockade vor dem US-Konsulat

Über 300 Menschen protestierten gegen den Krieg

Nicht alle Menschen stehen hinter der Politik der Amerikaner. Rund 300 Mallorquiner protestierten am Montagabend in der Geschäftsstraße Jaime III gegen den Krieg in Afghanistan und forderten auf Spruchbändern: „Keinen Krieg, keine weiteren Opfer.” Der Protestzug endete vor dem amerikanischen Konsulat mit einer Sitzblockade.

Außerdem forderten die Protestanten, darunter der der balearische Naturschutzbund GOB und die Grünen, von der spanischen Regierung, sich nicht weiter in diesem Krieg zu engagieren. Die Leidtragenden seien vor allem die Bevölkerung der Kriegsgebiete, die Nutznießer vorwiegend die Kriegs– und Waffenindustrie.

Kritik von den Grünen kam auch gegen Manöver eines Nato-Flottenverbandes in balearischen Gewässern.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.