Boris Becker auf der Insel

„Mallorca Grand Champions” gegen Cash, Hlasek, Aguilera

|
410

Abschlag Becker.

Boris Becker ist da. Am Mittwochabend kam der Tennis-Held in einem LTU-Charterflieger auf dem Flughafen von Palma an. Meistens meidet der einstige Wimbledon-Sieger bei seinen Insel-Tripps die Öffentlichkeit, will hier privat sein. Das ist diesmal anders.

Am Donnerstag spielte Becker Golf, nahm am Profi-Konzept-Cup auf dem Platz von Golf de Andratx in Camp de Mar teil. Freitag, Samstag und Sonntag, 28. bis 30. September, will er den Tennis-Fans zeigen, dass er noch nichts verlernt hat. Boris Becker ist an diesen Tagen der Star einer Sonderauflage des Senior-Turniers „Mallorca Grand Champions” im Country Club von Santa Ponça.

Die Gegner des Deutschen haben ebenfalls klangvolle Namen. Es handelt sich um den Australier Pat Cash, den Schweizer Jakob Hlasek und den Spanier Juan Aguilera. In den Doppeln zum Einsatz kommen soll zudem das mallorquinische Super-Talent Rafael Nadal aus Manacor. Der 15-Jährige wurde im letzten Jahr Jugend-Weltmeister. Becker hat den Jungen schon vor zwei Jahren kennengelernt und bescheinigt ihm große Chancen auf eine glorreiche Zukunft.

Die Spiele beginnen jeweils um 14 Uhr (Einlass um 13 Uhr). Karten gibt es vor Ort im Santa Ponsa Country Club. Der Eintritt kostet pro Person und Tag 6800 Pesetas, Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen die Hälfte. Wer ganz nah am Geschehen sein möchte, der kann sich ein VIP-Ticket kaufen und in der Loge platznehmen. Das kostet pro Tag 32.000 Pesetas und schließt das Buffet in der VIP-Zone mit ein. Um bei der Player's Night tanzen zu können, die am Freitag, 21.30 Uhr, im Dorint-Hotel in Camp de Mar stattfindet, zahlt man 18.000 Pesetas. Buffet und Getränke inklusive.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.