Fährunternehmen: Zu wenig Sicherheit

Schleuse ist nicht in Gebrauch

Palma – Die Vereinigung der Fährgesellschaften auf den Balearen (Apeam) beklagt einen Mangel an Kontrollen bei Fracht und Passagieren in den Häfen der Inseln. Die Unternehmen wünschen sich ähnliche Sicherheitsmaßnahmen, wie es sie auch auf den Flughäfen gibt. „Für die Gebühren, die wir zahlen, müsste die Hafenbehörde diesen Service anbieten”, forderte Apeam-Präsident Antonio Grávalos. Gegen die Vorwürfe verteidigt sich die Behörde. Es gebe keine Verpflichtung, derartige Einrichtungen zur Verfügung zu stellen, heißt es in einer Mitteilung. Dennoch verfüge der Hafen Palma über eine Sicherheits-Schleuse mit Röntgengerät. Das sei allerdings bisher nicht in Anspruch genommen worden.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.