Ministerin: Sparsam mit Wasser sein

Verbrauch in Palma weiter angestiegen

Die Aufrufe zu sparsamem Umgang mit dem knappen Trinkwasser haben nur teilweise Erfolg. Wie die balearische Umweltministerin Margalida Rosselló mitteilte, ist nach ersten Erhebungen der Verbrauch in der Gemeinde Calvià zwar zuletzt um zwei Prozent zurückgegangen, dafür stieg er aber in Palma um vier Prozent. Sie hoffe auf den bewussten Umgang der Bürger mit dem knappen Wasser, so die Ministerin, denn die Vorräte in den natürlichen Wasserspeichern der Insel würden sich „weder in zwei noch in drei Jahren erholen”. Die Vereinigung der Landwirte, Asaja, hat derweil die Verluste durch die anhaltende Trockenheit in diesem Jahr auf 1'7 Milliarden Pesetas, umgerechnet fast 20 Millionen Mark beziffert.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.