Breitling-Regatta: „CAM” auf Platz eins

Königliches Duell: Kronprinz segelte seinem Vater davon

Die Breitling-Regatta in den Gewässern vor Puerto Portals hatte zwei Überraschungen parat. Zum einen: Am Ruder der Favoriten-Yacht „CAM” stand Kronprinz Felipe. Somit lag die seglerische Herausforderung in den Händen der königlichen Familie. Denn das Steuer des Titelverteidigers „Bribón” befehligte Felipes Vater, König Juan Carlos, der im letzten Jahr die Silberkappe des Uhrenherstellers ersegelt hatte.

Die zweite Überraschung: Die „Bribón ersegelte „nur” den dritten Platz. Schärfster Konkurrent für die siegreiche „CAM” war die „Andalucía”. Die Yacht lag nach dem zweiten Durchlauf an der Spitze, wurde aber wegen falscher Segelgröße disqualifiziert.

Den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte die „Krayz K-Yote Two” des Franzosen Luc Gellusseau. In der Kategorie B, der Boote um die 40 Fuß, ersegelte die „Zurich” den ersten Platz, gefolgt von „ONO” und „Siemens Mobile”.

Alle Yachten haben sich für die 20ste Copa de Rey (Start 31. Juli) in der Bucht von Palma und für die Weltmeisterschaft IMS 50 vom 6. bis 12. August qualifiziert.(ah)

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.