„Animàlia” in Can Gelabert

74 Werke von 37 Künstlern

Animàlias” ist der Titel einer Ausstellung im Kulturzentrum Can Gelabert in Binissalem, in der Viehzeug zu Kunst wurde. 37 Künstler aus Spanien und anderen Ländern zeigen 74 Arbeiten – Malerei, Skulpturen, Fotografien, Videoinstallationen –, die in irgendeiner Form mit Tieren zu tun haben. Ausstellungskommissarin María José Corominas betonte, dass es sich nicht etwa um Auftragsarbeiten für diese Ausstellung handele, die in den kommenden Monaten auch in Cala Millor (ab 8. September), Andratx (2. November) und Felanitx (1. Dezember) zu sehen sein wird. Sie habe vielmehr gemeinsam mit Ana Barbara Cardellá die Studios der Künstler durchforstet. Etliche der Arbeiten seien noch niemals in der Öffentlichkeit gezeigt worden.

Die Liste der Namen der Künstler kann sich sehen lassen. Sie reicht von Miquel Barceló über den Fotografen Antoni Miralda bis zu Ferrán Aguiló, Pep Canyelles, María Carbonero, Horacio Sapere, von dem Kubaner Mendive bis zu dem Kolumbianer Diego Arango Arango. ,,Gleichgültig, ob es sich um Haustiere oder wild lebende Tiere handelt: Die Ausstellung soll nicht nur den Blick des jeweiligen Künstlers auf ein Tier seiner Wahl zeigen, sondern auch ein Denkanstoß sein, unsere gefährdete Natur zu retten und zu wahren”, sagte María José Corominas bei der Vernissage.

,,Animàlias” – Arbeiten von 37 Malern und Bildhauern in Can Gelabert, Binissalem. Geöffnet bis Ende August täglich außer Sonntag von 10 bis 14 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.