Knackiges zum Anfassen

Die Truppe „Ladie´s Fantasy” tritt allabendlich auf

VON ANGELA HELBING
Orange-rotes Licht, Dampfschwaden, Tom Jones aus dem Lautsprecher und innerhalb einer Minute sind sie nackt. Fast nackt. Jedenfalls so nackt, dass die Mädchen vor Entzücken juchzen. Und mehr wollen.

Nick hat verstanden. Der Lockenkopf aus Bulgarien schnappt sich Helena. Galant versteht sich, mit Handkuss. Helena strahlt. Nick zieht sie auf die Bühne, setzt sie auf einen Stuhl, sich rittlings auf sie. Mit nichts an als einem Fitzelchen schwarzen Tanga. Helena wird heiß und Nick forsch. Jetzt sitzt er auf ihrem Schoß mit dem Gesicht zu ihr. Helenas Freundinnen kreischen, denn was sie sehen, haben sie zu Hause nicht: einen durchtrainierten, knackigen Hintern. Helena darf ihn sogar anfassen.

Wow! Die Mädels toben, Helena wird rot und Nick hat seinen Job getan. „Ladie's Fantasy” heißt die Show, die allabendlich die vier Jungs von Michael Mehlig auf die Bühne bringen. Der ehemalige Revuetänzer veranstaltet diese Männershows rund um die Insel. Eine Mischung aus Back-Street-Boys, Body-Building, Akrobatik und Fleischbeschau. Ein echter Strip ist es nicht. Dafür ist Mallorca zu brav. Den rund 60 Frauen, die in dieser Mittwochnacht ins „Caledonian” in Santa Ponça gekommen sind (Eintritt frei), reicht es allemal. Ihre Fantasie spielt auch, wenn der Tanga bleibt.

„Mir gefällt der große Blonde am besten”, sagt Tina aus Deutschland und meint Viktor, den Boss der Truppe. Schmale Hüften, glattrasierter Körper, eine Mischung aus Kevin Costner und Robert Redford in seinen besten Jahren. „Die Jungs sehen gut aus und haben einen Superkörper”, erklärt Michael Mehlig den Erfolg seiner Männer, die er über Castings in allen europäischen Ländern findet. Ehemalige Kunstturner wie Nick, Tänzer wie Viktor, Leistungsschwimmer wie Alejandro aus Griechenland und dessen Landsmann Jack.

„Ich hätte nichts dagegen, den Body von dem großen Blonden mal anzufassen”, meint Tina. „An dem ist doch nichts auszusetzten.” Die richtige Traute hat sie dennoch nicht, setzt sich mit ihrer Freundin Daniela in die letzte Reihe. Die spanischen Mädchen um Helena sind da mutiger. Tagsüber arbeiten sie an der Kasse im Supermarkt „Caprabo”, verabreden sich jeden Mittwochabend für die Jungs von Ladie's Fantasy. Nick und seine Kollegen müssen nicht lange bitten, Helena und Co greifen zu. „Warum nicht?” fragt Lola-Maria. „Die sehen doch toll aus. Kein Gramm Fett und mit einer Haut wie Pfirsich.”

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.