Schönheitskur

Neues Layout und neue Struktur für MM / VON WOLFRAM SEIFERT

Ein wenig betulich kam es schon daher in der letzten Zeit, das gute alte Mallorca Magazin.
Nicht vom Inhalt ist die Rede. Der bestand stets aus ordentlich aufbereiteten Nachrichten, flotten Reportagen und ausrecherchierten Hintergrundberichten.

Die Optik meine ich: Das Layout der Zeitung war in die Jahre gekommen. Es wurde Zeit für eine grundlegende Verjüngungskur. Der 30. Geburtstag der Zeitung war ein guter Anlass.

Mit der Kur beauftragte MM die Spezialisten der Berliner Media Group. Aus gutem Grund: In überzeugender Weise hatten sie der renommierten Tageszeitung „Die Welt” ein frisches neues Layout gegeben, das das Blatt nicht nur lesbarer machte, sondern ihm auch neue Leserkreise erschloss.

Aber nicht nur das Layout wurde aufgefrischt. Gleichzeitig haben wir die Zeitung neu strukturiert, um sie lesefreundlicher zu machen.
Wenn Sie bis zu diesem Leitartikel vorgestoßen sind, haben Sie schon zwei Stationen des neuen MM passiert. Die umstrukturierte Seite eins informiert in übersichtlicher Weise über die wichtigsten Ereignisse und die interessantesten Themen im Blatt. Ab Seite zwei werden die aktuellen Mallorca-Nachrichten ausführlich wiedergegeben und (auf dieser Seite) kommentiert. Im Forum haben die Leser wie bisher ausgiebig Gelegenheit zur Stellungnahme.

Das Schwerpunkt-Thema der Woche schließt sich an, das bisher auf Seite drei begann. Zugunsten der aktuellen Berichterstattung wurde es etwas weiter nach hinten gerückt.

In der Sektion Gesellschaft wird – wie bisher – vor allem über interessante Menschen berichtet, die neue Sektion Lebensart fasst alles zusammen, was das Leben auf Mallorca schöner macht. Dann folgenden die klassischen Sektionen Kultur, Wirtschaft und Sport. Der Service-Teil ist vor allem Ratgeber, genau wie die sich anschließende Sektion „Mallorca live” – was kann man wann wo auf Mallorca unternehmen?

Die Aufmachung der Zeitung wurde übersichtlicher, auf gestalterische Übertreibungen verzichteten wir jedoch bewusst. Denn auf den Inhalt kommt es an. In einer Hinsicht soll MM nämlich bleiben, wie es war: die beste und zuverlässigste Möglichkeit, sich über Mallorca zu informieren. Mindestens noch 30 Jahre.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.