Dreijährige starb nach Sturz in den Pool

über 20 Minuten eine Herz-Lungen-Massage

Ein dreijähriges deutsches Kind ist am vergangenen Freitag in einen Pool gefallen und in der Nacht zum Samstag gestorben. Der Unfall ereignete sich in einer gemieteten Finca an der Straße zur Cala Sant Vicenç bei Pollença. Das Mädchen fiel in einem unbeaufsichtigten Moment ins Becken. Als die Eltern bemerkten, was passiert war, war das Kind bereits bewusstlos und sehr schwach.

Beamte der Lokalpolizei führten über 20 Minuten eine Herz-Lungen-Massage durch, bis die Ambulanz eintraf, um weitere lebenserhaltende Maßnahmen durchzuführen. Die Diagnosen, die die Ärzte im Krankenhaus Son Dureta trafen, waren bereits zu diesem Zeitpunkt wenig hoffnungsvoll. Die Polizei untersucht die Umstände des Unfalls. Zunächst standen die Eltern allerdings unter Schock und konnten wenige Aussagen machen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.