Palmas Herzstück wird renoviert

Fassade aus 14. Jahrhundert mit Gerüst versehen

Noch in diesem Monat beginnen die Restaurierungsarbeiten an der Kathedrale von Palma. Dafür hat das spanische Bauministerium insgesamt 1'55 Millionen Mark zur Verfügung gestellt. Bereits vor einigen Tagen wurde die Fassade des Gebäudes, dessen Bau im 14. Jahrhundert begonnen wurde, mit einem Gerüst versehen. Jetzt soll „La Seo” von Schmutz und Umweltbelastungen gereinigt werden. Außerdem ist die Restaurierung von zwei Kirchenportalen vorgesehen.

Auch die vier Türme, die bereits seit Monaten abgedeckt sind, sollen instandgesetzt werden. Vorläufig ausgenommen von der Restaurierung ist das Hauptportal aus dem Jahre 1601. Dessen Wiederherstellung ist für einen späteren Zeitpunkt geplant.

Im Innern der Kathedrale will man die verrosteten Eisenverstrebungen, die im neunzehnten Jahrhundert angebracht wurden, durch rostfreien Stahl ersetzen. Das Eisen hatte das Mauerwerk angegriffen. Das befindet sich auch deshalb in einem schlechten Zustand, weil der Marès-Sandstein unter der salzigen Meeresluft und den Umweltbelastungen der letzten Jahrzehnte gelitten hat.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.