Sechs Tonnen Hasch entdeckt

Zwei Männer festgenommen

Ein großer Fisch ging der Guardia Civil am vergangenen Mittwoch vor der mallorquinischen Küste ins Netz. Die „Sol de España”, ein kleiner Kutter, wurde mit einer Fracht von sechs Tonnen Haschisch aufgebracht. Das ist die größte bisher entdeckte Menge. Die Sicherheitskräfte waren offenbar von dem Transport unterrichtet und hatten das Boot schon länger verfolgt. Die Schmuggler hatten ihre illegale Fracht, deren Marktwert auf 1'5 Milliarden Pesetas, umgerechnet rund 17'6 Millionen Mark, geschätzt wird, offenbar an der marokkanischen Küste aufgenommen und waren auf dem Weg nach Menorca. Die Besatzung, zwei Männer, wurden festgenommen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.