Pläne für Straßenausbau Palma-Montuïri

Investition von 5,8 Milliarden Pesetas (68 Millionen Mark)

Die Landstraße von Palma nach Manacor soll nach dem Willen der Balearen-Regierung zumindest bis Montuïri ausgebaut werden. Eine neue Machbarkeitsstudie, die am Mittwoch vorgestellt wurde, verspricht die Fahrtzeit von der Inselhauptstadt nach Montuïri auf 18 Minuten zu verkürzen. „Die Erweiterung der bestehenden Strecke stellt einen viel geringeren Umwelt- und Landverbrauch dar als das Autobahn-Projekt der Vorgängerregierung”, sagte der Verkehrsminister der Balearen, Josep Antoni Ferrer (PSOE). Vorgesehen sei der Ausbau einer Überholspur, die etwa alle zwei Kilometer auf einer der beiden Richtungsfahrbahnen Entlastung schafft.

Nach der öffentlichen Auslegung der Pläne bis zum Jahresende hofft Ferrer, dass die Arbeiten bereits im kommenden Jahr in Angriff genommen werden könnten. Bis zum Jahre 2004 solle der Streckenausbau beendet sein. In das Vorhaben will die Balearen-Regierung insgesamt 5'8 Milliarden Pesetas (68'2 Millionen Mark) investieren. Täglich sind rund 20.000 Fahrzeuge auf der Strecke unterwegs.

Der Ausbau der „Avenida rural” genannten Trasse sieht neben mehr Fahrstreifen auch Spuren zum Ein– und Ausfädeln vor. Geplant sind zudem knapp zehn Verkehrskreisel. Als Höchst-Tempo sollen 100 Stundenkilometer gelten.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.