Busfahrer drohen mit Streik

Verhandlungen mit Arbeitgebern an totem Punkt

Es wäre der Super-GAU für die gerade angelaufene Sommersaison: Ein Streik der Busfahrer, die die Urlauber zwischen Flughafen und Hotels transportieren. Die Chauffeure drohen, vom 8. bis zum 10. Juni (Freitag bis Sonntag – Tage, an denen sehr viel Betrieb herrscht) nicht zu arbeiten, sollten ihre Forderungen nicht erfüllt werden. Die Gewerkschaft CC.OO will für die Fahrer 151.000 bis 160.000 Pesetas (1775 bis 1881 Mark) Grundgehalt im Monat, die Sechs-Tage-Woche mit 45 Stunden, 1400 Pesetas pro Überstunde, 44 Pesetas pro transportiertem Koffer und 1400 Pesetas Spesen pro Tag.

Zurzeit seien die Verhandlungen mit den Arbeitgebern an einem toten Punkt, so ein Arbeitnehmervertreter. Deswegen habe man offiziell angekündigt, die Arbeit niederzulegen. Davon betroffen wären 2000 Touristenbusse. Außerdem gibt es keine Einigkeit in den Verhandlungen mit den Linienbusfahrern, die ebenfalls in den Streik treten könnten.

Erfahrungsgemäß bedeutet eine Streikdrohung noch lange nicht, dass auch wirklich gestreikt wird. Meist gibt es am letzten Tag, oft sogar in letzter Minute, eine Einigung. Schon beim letzten Ausstand im Mai 1999 brach der Betrieb am Airport in kurzer Zeit zusammen, nach wenigen Stunden waren die Arbeitgeber zum Einlenken gezwungen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.