Lärm in Bars: Stadt greift durch

Bei Verstößen droht mehrtägiges Musikverbot

Die Stadtverwaltung Palma ist offenbar entschlossen, ihre verschärften Bestimmungen für Öffnungszeiten und Musikbeschallung in den Bars durchzusetzen. Bei Kontrollen wurden zwei Verstöße angezeigt, die ein mehrtägiges Musikverbot beziehungsweise die vorübergehende Schließung der Lokale zur Folge haben.

Im ersten Fall handelt es sich um eine Terrassenwirtschaft an der Playa de Palma. Am 10. April hatten Beamte um 0.25 Uhr Musik festgestellt, obwohl um Mitternacht Schluss mit lustig sein muss. 2000 hatte das Lokal mehrfach gegen diese Norm verstoßen. Nun musste der Wirt zur Strafe die Musik für drei Tage abstellen. Im anderen Fall handelt es sich um eine Musikbar an der Avinguda Gabriel Roca in Palma, wo die Polizei am 7. April um 5.10 Uhr eine Überschreitung der Sperrstunde feststellte. Die Kneipe musste für drei Tage geschlossen bleiben. Im vergangenen Jahr war der Wirt bereits zweimal auf die gleich Weise bestraft worden.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.