,,Planet Mallorca”: Promis feierten vier Tage

Boris Becker und seine Partner luden zum Benefizspektakel

410

Kick mit Boris und Claudia.

Camp de Mar als Treffpunkt der deutschen Society. Ein Paradies für die Foto-Reporter der deutschen Regenbogen-Presse, die sich um die besten Bilder fast prügelten. Erstmals fand der Charity-Event ,,Planet Mallorca” statt, der nun zur festen jährlichen Einrichtung werden soll.

Im Mittelpunkt standen an den vier Tagen Boris Becker, einer der Gastgeber, und Claudia Schiffer. Beide bewiesen ungeahnte Kondition beim Feiern. Der Gesamt-Event setzte sich aus vier Veranstaltungen zusammen, zu denen neben Boris Becker die Dorint AG, Golf de Andratx und die Zeitschrift Gala einluden: Am Freitag begann es mit einem Get-together am Pool des Dorint-Hotels.

Im Laufe der Nacht verlagerte sich die Fete in das Clubhaus von Golf de Andratx, wo Wirt Pino Persico alle Hände voll zu tun hatte. Der Italiener Pino war aber im Verlauf von ,,Planet Mallorca” auch der Mann, der von allen anderen Männern am meisten beneidet wurde. Er saß nämlich beim Gala-Essen am Samstag an der Seite von Beauty-Queen Claudia Schiffer, kutschierte sie tags drauf im Elektro-Car über den Golfplatz.

Vor der Gala traf man sich im Innenhof des Dorint-Hotels. Blitzlichtgewitter, als ein Prominenter nach dem anderen auftauchte. Nur einige Namen: Udo Lindenberg, Holger Speckhahn, Katja Burkhard mit Hans Mahr, Yasmina Filali, Tommy Haas, Sascha Hehn, Hansi Hinterseer, Jürgen Hingsen, Gerhard Delling, Giulia Siegel, Bernd Schuster ...

Auf der Bühne erwarteten Moderator Reinhold Beckmann, Dorint-Hoteldirektor Bernard Meyer und Stefan Blöcher, Sportdirektor der Dorint AG und Manager von Golf de Andratx das Paar des Wochenendes. Claudia Schiffer und Boris Becker wurden Ehrenmitglieder im Club Golf de Andratx. Eine Ehre, die auch schon Franz Beckenbauer und Michael Douglas zuteil geworden war. Während Boris scherzte, sein Handicap sei ,,unterschiedlich, zwischen 12 und 25", räumte Claudia ein, dass sie noch gar keine Golfspielerin sei: ,,Ich werde aber morgen beginnen."

Bevor es soweit war, stand aber noch eine rauschende Nacht auf dem Programm. Denn nach dem Drei-Gänge-Menü feierte die Gesellschaft auf der Terrasse des Dorint-Hotels, die mit vielen Lichteffekten in Disco-Ambiente getaucht worden war. Inmitten der Tanzfläche befand sich eine kreisrunde Bühne, die sich um die eigene Achse drehte, und um die herum wild getanzt wurde. Die dreiköpfige Showband gehörte ohne Zweifel zu den besseren der Branche. Kaum vom Parkett wegzubekommen: Boris und Claudia. Die beiden steckten immer wieder die Köpfe zusammen, lachten. Sie verstehen sich offenbar richtig gut.

Das Tuschelthema des Abends drehte sich aber um eine andere Traumfrau: Heidi Nuñez Gomez, die in einem roten Kleid zu den Schönheiten der Nacht gehörte. Ist das Ex-Playmate nun die neue Freundin von Boris oder nicht? Die beiden blieben eine Antwort schuldig, oft zusammen sah man sie während der Party jedenfalls nicht. Aber das kann auch Vertuschungstaktik sein ...

Auf dem absoluten Höhepunkt war die Party wenige Minuten vor drei. Udo Lindenberg (natürlich mit Hut und Sonnebrille) enterte die Bühne und röhrte ,,Johnny B. Goode”. Nach stürmischen ,,Zugabe”-Rufen leitete der Panik-Rocker dann noch seinen ,,Sonderzug nach Mallorca” um und verließ die Bühne wieder, um weiterzufeiern. Wenig später hatte auch Boris-Freund Haddaway seinen Auftritt, sang u. a. seine Disco-Hits ,,What is love?” und ,,Life will never be the same”.

Es wurde spät in der Gala-Nacht. Und am nächsten Tag spielte man das erste Boris-Becker-Golfturnier. Unter den Augen von rund 60 Fotografen und Kamera-Männern zeigte Boris Claudia, wie man den Schläger hält.

Stolz war am Abend Sascha Hehn (Handicap 12): Er hatte das Turnier gewonnen. Der eigentliche Favorit Hansi Hinterseer (Handicap 2) musste an Loch 16 abbrechen, um zu einem Konzert nach Frankfurt zu fliegen. Doch dem Volksmusik-Star gefiel ,,Planet Mallorca” so gut, dass er am nächsten Morgen wiederkam – schließlich wollte er beim Wohltätigkeitsspiel ,,Kick for Kids” in Magaluf mitmachen ...

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.