„Es ist so schlimm geworden”

Der 64-jährige Schauspieler hadert mit Jugendwahn und zunehmendem Qualitätsverlust im deutschen Fernsehen

Zum Golfen mit seinen Freunden von den ,,Medien Golfern München” kam Schauspieler Arthur Brauss mal wieder für einige Tage nach Mallorca. Und das, obwohl er eigentlich gar nicht so gern auf der Insel über die Fairways zieht, wie er im MM-Gespräch verrät: ,,Ich gehe lieber dahin, wo weniger Leute sind, wo es zügiger geht. Es sind zu viele Spieler auf den Plätzen. Im Sommer spiele ich sowieso in Deutschland, ab und zu fahre ich mal nach Italien”, so der Golfer mit Handicap neun.

1993 war Arthur Brauss zum ersten Mal auf Mallorca, ein Jahr später hatte er hier einen Arbeitseinsatz. In dem RTL-Film ,,Der schwarze Fluch” spielte der erfahrene Mime einen Staatsanwalt. Es handelt sich um einen TV-Movie, der bei vielen Zuschauern Fragezeichen hinterließ, und mit Sicherheit nicht zu den Meilensteinen der Brauss-Karriere gehörte. ,,Das war ja kein so wichtiger Film. Ich habe den nicht mal gesehen. Wir müssen aber manchmal auch Dinge machen, die uns nicht so gefallen. Wir müssen ja alle Geld verdienen.”

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.