König Juan Carlos segelt wieder mit

Bis Sonntag fahren die Hochsee-Yachten / Ab Montag auch die Jollen

410

An den Bootsstegen der großen Segelclubs ist schon seit Tagen großes Gedränge – ab diesen Freitag auch auf dem Meer: Denn am 7. April, starten 64 Hochseeyachten in der Bucht von Palma zur diesjährigen Segelregatta ,,Princesa-Sofía–Majórica”.

Es lohnt sich, den Feldstecher zum Strand oder zur Promenade mitzunehmen: Denn unter den prächtigen Schiffen mit den geblähten Segeln ist auch die Yacht ,,Bribón”, auf der der spanische König Juan Carlos segelt. In letzter Minute hat er seine Teilnahme an der Regatta zugesagt. Damit verleiht er dem Wettbewerb, der zum 32. Mal vor Palmas Küste ausgetragen wird, besonderes Gewicht.

Auch Kronprinz Felipe und Prinzessin Cristina nehmen an der Regatta teil. Wer ihre Schiffe erkennen will, muss nach ,,Sirius V” – hierauf segelt Felipe – und der ,,Azur de Puig” – das Schiff von Cristina – Ausschau halten.

Insgesamt wurden 64 Hochseeyachten zur Regatta gemeldet. Ihr letztes Rennen segeln sie am Sonntag, 8. April. Die Sieger werden dann am Abend im Real Club Náutico geehrt.

Die Jollensegler, die auch schon seit Tagen in der Stadt sind, müssen da allerdings früh schlafen gehen, denn ihre Rennen starten am Montagmorgen, 9. April. Insgesamt gehen 817 Jollen, Zweirumpf- und Kielboote an den Start.
Über 1500 Teilnehmer aus 33 Ländern, darunter 204 Deutsche, sind dabei.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.