Deutscher Tourist ist erster Badetoter

Plötzlich keine Schwimmbewegungen mehr

Ein 45 Jahre alter Deutscher ist der erste Badetote des Jahres auf Mallorca. Im vergangenen Jahr waren auf den Balearen mindestens 50 Menschen bei Badeunfällen im Meer oder im Schwimmbad ums Leben gekommen.

Der Tourist war am vergangenen Montag bei Peguera um acht Uhr in der früh ins Meer gesprungen, um zu schwimmen. Sein Bruder war am Strand zurückgeblieben und beobachtete, wie Dieter Z. etwa 300 Meter vom Ufer entfernt mit einem Mal keine Schwimmbewegungen mehr ausführte und zum Spielball der Wellen wurde.

In großer Sorge rannte der Nichtschwimmer zur Rezeption des Hotels und verständigte die Mitarbeiter. Die herbeigerufenen Polizisten sprangen ins Wasser und holten den leblosen Deutschen aus dem Wasser. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Es war ungeklärt, ob der Urlauber einem Schlag erlegen war oder ob ihm in den Fluten die Kräfte verließen. Trotz des schönen Wetters sei die See unruhig gewesen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.