Dorint-Eröffnung frühestens im Sommer

„Wir haben alle Bußgelder bereits bezahlt”

Noch vor drei Wochen gab Bernard Meyer, Direktor des Dorint-Hotels Camp de Mar bekannt, dass ab April Zimmer gebucht werden können. Schon jetzt solle das „Soft-Opening” mit wenigen Gästen laufen. Doch nun scheint alles wieder ein bisschen anders, neue Probleme verzögern die Eröffnung der Luxusherberge weiter.

Denn wie die Tageszeitung „Diario de Mallorca” am Mittwoch meldete, verweigert der mallorquinische Inselrat dem Betreiber die Bewohnbarkeitsbescheinigung (Cédula de Habilidad), ohne die das Tourismusministerum keine Betriebserlaubnis geben kann. Und die Gemeinde Andratx erklärte gegenüber MM-Schwesterzeitung „Ultima Hora”, dass die Bauabnahme, die vor der Erteilung der Cédula steht, erst gemacht würde, wenn alle Bußgelder, die Rede ist von 100 Millionen Pesetas (1'18 Millionen Mark), wegen Nichteinhaltung der Bauvorschriften bezahlt würden.

Prinz Zourab Tschkotoua, Mallorca-Statthalter des Dorint-Aufsichtsratsvorsitzenden Herbert Ebertz, hat wenig Verständnis für diese Meldungen. „Wir haben alle Bußgelder bereits bezahlt”, die Bauabnahme sei nach Beeindigung der letzten Arbeiten an einem Turm, dem Garten und dem Spa-Bereich in der nächsten Woche reine Formsache. Wie ein Insider weiß, wurden Bußgelder in Höhe von 35 Millionen Pesetas an die Gemeinde bezahlt.

Mit dem Dokument der Bauabnahme schreibt der mallorquinische Inselrat nach etwa zwei bis drei Wochen die Bewohnbarkeitsbescheinigung, mit der es nach Auskunft des Tourismusministeriums im schnellsten Fall weitere zwei Wochen dauert, bis die Betriebserlaubnis erteilt wird.

Der Grund für die Pressemeldungen liegt nach Meinung des Prinzen an dem Streit nach der Vertragsauflösung mit dem ursprünglichen Bauunternehmer. „Obwohl im Vertrag steht, dass im Streitfall ein unabhängiges Schiedsgericht etwaige Entschädigungssummen festlegt, will man sich dem nicht unterwerfen”, erklärt Tschkotoua gegenüber MM. Drei Klagen seien bereits abgewiesen worden.Der ehemalige Vertragspartner versuche, Dorint unter Druck zu setzen und lanciere Meldungen. Außerdem habe man mit falschen Anschuldigungen dafür gesorgt, dass Inspektoren für Sicherheit am Arbeitsplatz auf der Baustelle auftauchten. Diesem Druck will sich Dorint nicht beugen, sondern auf die Papiere und entsprechenden Genehmigungen warten.

Die Menschen, die zurzeit im Hotel übernachten, sind nach Aussage von Dorint-Pressechefin Birgit Borreck keine normalen Gäste. Bei allen Aktivitäten im Hause handele es sich um geschlossene Veranstaltungen, so auch bei der für Ende April geplanten Golf-Gala. Mitnichten handele es sich um eine Eröffnungsfeier. Die finde frühestens im Sommer, vielleicht erst im Herbst statt. Unrichtig sei auch, dass schon Reservierungen für das Hotel angenommen würden. Hoteldirektor Bernand Meyer muss sich also noch ein bisschen gedulden, bis er den ersten richtigen Hotelgast begrüßen kann.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.