Junge mit Kopfschuss getötet

Onkel in Zusammenhang mit Chinesen-Doppelmord verhaftet

Mit einem Kopfschuss wurde ein 16-jähriger Jugendlicher am Sonntagabend in Palmas Stadtviertel Son Gotleu niedergestreckt. Das Opfer starb am Montag an den Folgen seiner Verletzungen im Krankenhaus Son Dureta. Der junge Mann war Mitglied einer stadtbekannten Drogendealer-Familie aus Son Banya. Sein Onkel, der unter dem Namen ,,El Jeromo” bekannt ist, wurde am Montag verhaftet, weil er mit dem Mord an zwei Chinesen in Son Banya in Verbindung gebracht wird.

Eine Nachbarin, die den Hund ausführte, hatte den Jungen in einer dunklen Gasse in Son Gotleu gefunden und die Polizei verständigt. Offenbar war er zunächst verprügelt und dann erschossen worden. Einige Anwohner hatten einen Knall gehört, aber nicht reagiert. Die Polizei schließt nicht aus, dass es bei der tödlichen Auseinandersetzung um Drogengeschäfte gegangen sein könnte. Sie soll eine heiße Spur verfolgen.

Zunächst war der Verdacht aufgekommen, es könne sich um einen Racheakt für den Mord an den beiden Chinesen handeln, die im Januar ebenfalls mit Schüssen in den Kopf getötet worden waren. Unter Verdacht, an der Tat beteiligt gewesen zu sein, steht unter anderem der 40jährige Onkel des getöteten Jugendlichen.

,,El Jeromo” war nach der Tat geflohen und soll sich zunächst in Madrid und zuletzt wieder auf Mallorca versteckt haben. Festgenommen wurde er am Montag, etwa zur selben Zeit, als sein Neffe im Krankenhaus Son Dureta starb. Der Mann war stark betrunken, als die Polizei zuschlug. Der Vater des getöteten Jugendlichen sitzt derzeit in Palma eine Haftstrafe ab.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.