Ersatz für Heli-Med im Anflug

Initiator: Keine Schwierigkeiten mit Behörden

Ende kommender Woche wird Mallorca wieder auf einen voll ausgestatteten Rettungshubschrauber zählen können: ,,Wir sind zu 99 Prozent sicher, bis dahin einen Ersatz für die verunglückte Maschine beschaffen zu können”, sagte Heli-Med-Chef Peter Waltner am Donnerstag. Der Helikopter war vorvergangenen Mittwoch bei einem Einsatz in einem Wald bei Andratx aus geringer Höhe abgestürzt.

Die Resonanz von Leuten, die vom Unglück erfahren haben, sei insgesamt ermutigend gewesen, mit dem Projekt auf Mallorca fortzufahren. Seit kurzem ist Heli-Med in das behördliche Rettungsnetz der Rufnummer 112 eingebunden, woran sich auch durch das Unglück nichts ändern werde.

Äußerungen in der lokalen Presse, Heli-Med habe Schwierigkeiten mit den Behörden wegen fehlender Lizenzen oder aus steuerrechtlichen Gründen, sind laut Waltner unbegründet. ,,Wenn es da tatsächlich Probleme gäbe, würden wir sicher nicht weitermachen.” Die Ermittlungen zur Unfallursache seien noch nicht abgeschlossen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.