Ein Boulevard für die Playa de Palma

Stadt verordnet ihrer wichtigsten Strandzone eine Schönheitskur

Die Playa de Palma soll aufgepeppt werden. Dazu erarbeitet die Stadtverwaltung derzeit ein außergewöhnliches Entwicklungskonzept. So soll – in der sogenannten zweiten Linie – ein zum Meer parallel verlaufender Boulevard entstehen, ausserdem ein neuer Autobahnzugang und zwei Umgehungsstraßen, die die Anbindung an den Flughafen verbessern sollen.

Für die Schönheitskur kalkulieren die Befürworter des Projektes etwa drei Milliarden Pesetas (35 Millionen Mark). Das entspricht der Summe, die für die aufwendigen Sanierungsarbeiten an der Playa de Palma Mitte der neunziger ausgegegeben wurde. Neben den Straßenausbaumassnahmen solle aber auch die vorhandene Infrastruktur ausgebessert werden. Besonderes Augenmerk liege dabei auf den Einrichtungen in der ersten Linie am Meer. Bänke, Terrassen und Markisen müssten dort ausgewechselt werden. Neu zu installierende Hinweisschilder sollten den Touristen das Zurechtfinden erleichtern.

Geplant ist ausserdem die Aufstellung einer spezielle Reinigungstruppe, die sich um die Sauberkeit auf Strassen und Plätzen kümmern soll. Außerdem müsse die Qualität der Strände und des Wassers regelmäßig kontrolliert werden. Die Stadtverwaltung versuche das Konzept noch in diesem Jahr zu verabschieden. Mit den Bauarbeiten könnte dann 2002 begonnen werden.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.