Pleite rettet schöne Küstenstraße

C-710 zwischen Deià und Sóller

Auf der Küstenstraße C-710 zwischen Deià und dem Teilort Llucalcari kommt es derzeit zu Verkehrsbehinderungen, für den Schwerverkehr ist die Strecke völlig gesperrt. Der Grund: Die Straße wird asphaltiert.

Dass eine Küstenstraße ausgebessert wird, wäre an sich keine besonderes Nachricht – wenn es da nicht die Vorgeschichte dieses Ausbaus gäbe. Im Jahre 1993 rückten nämlich nicht nur Asphaltmaschinen an, sondern schwereres Gerät. Die gesamte Strecke zwischen Deià und Sóller – eine der schönsten, die Mallorca zu bieten hat – sollte begradigt und erheblich verbreitert werden. Die Proteste von Umweltschützern halfen nichts. Bei Sóller wurden ganze Hänge abgetragen, Olivenbäume und Natursteinmauern beseitigt, um eine möglichst gerade Trasse in den Berg zu schlagen.

Nicht politische Einsicht, sondern die Pleite der Baufirma beendete den Spuk. Die drei Ausbaukilometer lagen jahrelang brach, wurden dann vollendet. Unterdessen, unterstützt von weiteren Protesten auch prominenter Inselgäste (u.a. Sting, Michael Douglas), setzte ein Umdenken ein. Auf die Fortführung der Rennstrecke wurde verzichtet.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.