Basis für neue deutsche Grundschule

Initiative von Deutschen und Spaniern in Gründung

Es regt sich was in Mallorcas Schul-Landschaft: Deutsche, spanische und gemischt-nationale Eltern sind dabei, einen Schulverein zu gründen. Ihr Ziel ist der Aufbau einer von Eltern betriebenen deutschen Grundschule. Catalán soll als Fremdsprache soweit gelehrt werden, dass die Kinder nach der sechsten Klasse in öffentliche Schulen wechseln können.

Keimzelle des Projekts, das vom deutschen Konsulat wohlwollend begleitet wird, ist der deutsch-spanische Kindergarten der Erzieherin Gabi Fritsch im Franziskaner-Kolleg ,,La Porciúncula” oberhalb der Playa de Palma. Viele Eltern dieses auf mehrsprachiges Lernen ausgelegten Kindergartens suchen auch eine deutsche Schule.

Nicht nur Deutsche sind interessiert: ,,Wir haben ein Jahr nach einem deutschen Kindergarten auf Mallorca gesucht”, sagt José Buzón, der mit seiner Frau Conceción Diáz aus Sevilla auf die Inseln kam. Ihre Sprösslinge Daniel (3) und Patricia (2) sollen einmal fließend Deutsch sprechen. Das eröffne im Beruf in Spanien viele Möglichkeiten.

Mit zehn Kindern, weiteren Unterstützern und Spendern könnte man vielleicht im Schuljahr 2001/2002 loslegen. l

Kontakt: Gabi Fritsch, Telefon 670 75 80 32.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.