Ursachen der Flughafenpanne vorläufig geklärt

Fluglinien hoffen auf Entschädigung für Stromausfall

Der totale Stromausfall auf Mallorcas Flughafen am 21. Oktober ist offenbar auch auf mangelhafte Wartung der elektrischen Anlagen zurückzuführen. Das hat der spanische Minister für Infrastruktur, Francisco Alvarez Cascos, am Mittwoch vor dem Kongress in Madrid eingeräumt.

Die staatliche Flughafengesellschaft AENA, die seinem Ministerium untersteht, werde die Airlines für die erlittenen Verluste entschädigen, wenn der offizielle Bericht die vorliegenden Erkenntnisse bestätigen sollte, sagte der Minister.

Am frühen Morgen des 21. Oktober war in Son Sant Joan der Strom ausgefallen, bis Sonnenaufgang herrschte völlige Dunkelheit im Terminal. Alle Rolltreppen, Computer und Anzeigetafeln standen still. Passagiere mussten ihr Gepäck durch die Gänge schleppen. Es dauerte bis zum Mittag, ehe die Panne behoben war. Es kam zu stundenlangen Verspätungen, auch in Deutschland waren Abflüge nach Mallorca blockiert.

Nach den nun vorliegenden Erkenntnissen wurde bei der Reinigung der Isolierung zweier Verteiler geschlampt. Die AENA verwies aber auch auf einen möglichen Fehler der Herstellerfirma, die die beiden Verteilerstangen nur wenige Zentimeter entfernt voneinander angebracht hatte.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.