Feuerball über Bucht in Palma

Meteorit oder Weltraumschrott

Ein seltsamer Feuerball hat auf Mallorca für Aufruhr gesorgt. Mehrere Zeugen haben am Mittwoch vergangener Woche nach übereinstimmenden Aussagen ein solches Objekt gesehen. In einem grünlich-rotem Feuerschweif sei es vom Himmel ins Meer gefallen, schätzungsweise zehn Meilen entfernt von Cabo Blanco.

Sämtliche Vermutungen richten sich auf einen abstürzenden Satelliten oder einen Meteoriten. Aus dem Observatorium in Costix heißt es, eine andere Erklärung gebe es nicht. Für einen Meteoriten spricht die Beobachtung eines Mitarbeiters des Observatoriums, der die Feuerkugel zufällig sah. Er berichtet, dass sich die Kugel nach dem Eintritt in die Athmosphäre in viele Teile auflöste – ein für Meteoriten typisches Phänomen.

Gegen diese Theorie spricht allerdings die Tatsache, dass so viele Menschen den glühenden Ball beobachtet haben. Denn Meteoriten stürzen für gewöhnlich so schnell ab, dass eine Beobachtung kaum möglich ist. Weltraumschrott wiederum falle langsamer, macht ein Zuschauen leichter möglich. Zwar habe es keinen Hinweis auf einen außer Kontrolle geratenen Satelliten gegeben, doch habe das nichts zu bedeuten.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.