Deutsch-mallorquinisches Politikeressen

Schröder-Urlaub lieferte Grundlage für erstes Treffen zwischen Gabriel und Antich

Während seines kurzen Mallorca-Besuchs traf der niedersächsische Ministerpräsident Sigmar Gabriel auch mit dem balearischen Ministerpräsidenten Francesc Antich zusammen. Die beiden hatten sich zum Mittagessen im Consolat de Mar verabredet und sprachen unter anderem über die Entwicklung des Tourismus' auf den Inseln und das Verhältnis zwischen Deutschen und Mallorquinern. Natürlich war auch die geplante Öko-Steuer für Touristen ein Thema. Gabriel meinte in einer anschließenden Pressekonferenz: ,,Ich glaube nicht, dass in Deutschland jemand nicht nach Mallorca reist, weil er einen Euro Ökosteuer pro Tag bezahlen soll.”

Es ging beim Treffen der beiden Sozialdemokraten auch um ihre künftige Zusammenarbeit. ,,Wir beide gehören neben dem Staatsminister im Bundeskanzleramt, Martin Bury, und dem neuen Generalsekretär der PSOE, José Luis Zapatero, einer Gruppe von jungen Sozialdemoktraten aus Deutschland und Spanien an, die sich mit dem Thema Weiterentwicklung der Europäischen Union befassen soll”, so Gabriel gegenüber MM. ,,Daher müssen wir jetzt sehen, wie wir die Arbeit in Gang bringen.”

Die neue Arbeitsgruppe ist eine Konsequenz aus dem Urlaub, den Bundeskanzler Schröder im Sommer auf Mallorca verbrachte. Im Restaurant ,,Moli des Torrent” bei Santa María hatte Schröder mit Antich und Zapatero gespeist, von dort aus rief er Sigmar Gabriel an und fragte ihn, ob er an der Arbeit in einem solchen Gremium Interesse hätte.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.