Neues Leben für Leuchttürme

Hafenbehörde will Gebäude öffnen

Die romantisch gelegenen Leuchttürme auf Mallorca sollen nach Plänen der balearischen Hafenbehörde neuen Funktionen zugeführt werden. Das Amt will die ehemaligen Wächterwohnungen für Vereine öffnen oder in den Räumlichkeiten Lokale für Touristen und Besucher betreiben. Der Signalbetrieb für die Schifffahrt werde unverändert beibehalten.

Nach Angaben der Behörde lebten in den Wohnungen früher bis zu zwei Leuchtturmwächter. Infolge des technischen Fortschritts wurde der Betrieb später von einer Zentrale aus gesteuert. Seitdem steht über die Hälfte der 16 Leuchttürme leer.

In ihrem unbewohnten Zustand verfallen die unter Denkmalschutz stehenden Häuser zusehends. Aus diesem Grund will die Hafenbehörde in Zusammenarbeit mit den Gemeinden die Wächterwohnungen neu beleben. Angedacht seien unter anderem sozio-kulturelle Treffpunkte für Bürger, Ausstellungen oder Geschäftsstellen für nicht-staatliche Organisation. Die Pläne bedürfen noch der Zustimmung des Inselrates.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.