102 neue Stadt-Busse für Palma

Großbestellung bei DaimlerChrysler

In Sachen öffentlicher Personen-Nahverkehr setzt die Stadtverwaltung Palma künftig auf modernste Mercedes-Benz-Busse ,,Made in Germany”. Nach jahrelangen Klagen über die veralteten und rußenden Fahrzeuge sollen im kommenden Jahr 102 neue Omnibusse die desolate städtische Fuhrpark-Flotte ersetzen. Nach Angaben des Stuttgarter DaimlerChrysler-Konzerns von vergangener Woche stehen insgesamt 80 Busse vom Typ Citaro, 20 Gelenkbusse sowie zwei kleinere Busse vom Typ Cito auf dem Lieferplan. Kostenpunkt für den Großauftrag: Rund 80 Millionen Mark.

,,Die Übergabe der beiden Cito-Busse findet noch dieses Jahr statt”, sagte der DaimlerChrysler-Pressesprecher für den Bereich Nutzfahrzeuge, Karlheinz Knöss, auf MM-Anfrage. Die übrigen 100 Busse sollen bereits zu Jahresbeginn nach Palma gelangen. Mit dem Abschluss der Lieferung sei Mitte des Jahres zu rechnen.

Empfänger der Fahrzeuge ist die spanische Alsa Grupo, die nach einer landesweiten Ausschreibung vom städtischen Busunternehmen EMT in Palma den Zuschlag für das Fuhrparkmanagement erhalten hatte. Der zwölf Meter lange Citaro weist 27 Sitz– und über 70 Stehplätze aus. Der neun Meter lange Cito – ,,Bus des Jahres 2001” – verfügt serienmäßig über ein diesel-elektrisches Antriebssystem und bietet je nach Ausführung bis zu 65 Fahrgästen Platz.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.