Minister: Schafepidemie ist besiegt

Impfkampagne noch in vollem Gang

Die tödliche Blauzungenkrankheit, die die Schafe Mallorcas bedrohte, ist besiegt. Darauf besteht zumindest der balearische Landwirtschaftsminister Mateu Morro (PSM). Die betroffenen Tiere seien notgeschlachtet worden, die Impfkampagne gegen den von Stechmücken übertragenen Virus in vollem Gange. Da der Erreger nur im Inselosten aufgetreten sei, habe man das Problem in den Griff bekommen können, so der Minister.

Bislang sind von den 40 Tierärzten etwa 50.000 Schafe geimpft worden, die Kampagne geht weiter, bis jedem Tier auf Mallorca das Serum gespritzt wurde. Auch die kälteren Temperaturen helfen, weil die Mücken lange nicht mehr so häufig vorkommen.

Die Verbraucher haben das Vertrauen in Lammfleisch dennoch nicht zurückgewonnen. Erstens machen sie sich Sorgen, dass der Virus auch Menschen schaden könnte, obwohl Tierärzten kein solcher Fall bekannt ist und die Politiker auf Unbedenklichkeit pochen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.