,,Mega Sport”: Mega-Zulauf vor Eröffnung

Neuer Sport-Palast im Industriegebiet San Valentin in Palma

Es ist ein Megaprojekt mit einem Megazulauf: An der Via Cintura (Ausfahrt Puigpunyent) geben Handwerker derzeit Mallorcas größtem Fitness-Studio den letzten Schliff. ,,Mega Sport” ist das jüngste Kind der Cursach-Gruppe, Mallorcas Mega-Gastronomie-Unternehmen, das zuletzt mit der Eröffnung des ,,Mega Park” an der Playa de Palma von sich reden machte. Über zwei Milliarden Pesetas (23'5 Millionen Mark) habe man in den neuen Sportpalast investiert, heißt es aus der Geschäftsleitung des Fitnessbetriebes.

Ursprünglich war die Eröffnung des ,,Mega Sport” für 2. November avisiert worden. Bis Redaktionsschluss war allerdings unklar, ob dieser Termin tatsächlich gehalten werden kann. Offen steht die Anlage Besuchern bereits jetzt zur Besichtigung. Und die kommen in Scharen, um sich alle 15 Minuten in Gruppen durch die 12.000 Quadratmeter großen Räumlichkeiten und Außenanlagen führen zu lassen.

Rund 3000 Mitglieder soll der Fitness- und Schönheitspark maximal aufnehmen können. Die Macher des Riesen-Projekts sind von einer gigantischen Nachfrage auf Mallorca überzeugt. Und offenbar stoßen sie damit in eine Marktlücke: In der vergangenen Woche sollen sich bereits 1000 Menschen als Mitglieder angemeldet haben.

Beeindrucken will ,,Mega Sport” zum einen durch Größe und Vielfalt: Neben drei Aerobic-Sälen (100, 200 und 300 Quadratmeter), einer Spinning-Halle, einem Fitness-Bereich, Paddel Tennis-Anlagen im Freien, Squash-Hallen, Badelandschaften mit Sauna, Jacuzzis, Römischem Bad, Türkischem Bad, Früchte-Bad, Eisgrotte, Innen- und Außenpool, 22 Beauty-Räumen, Frisör und Sportgeschäften finden die Sportler auch ein Café und ein Restaurant.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.