,,Keine neuen Lonjas”

Ombudsmann in Madrid eingeschaltet

Keine Ruhe im Streit um Lärmbelästigung im Ausgehviertel Lonja. Die Anwohner, die sich um den Schlaf gebracht fühlen, haben in den vergangenen Monaten auch den Ombudsmann in Madrid eingeschaltet. Der ,,Defensor del Pueblo” hat reagiert und der Stadtverwaltung geraten, die Öffnungszeiten zu begrenzen. Eine Antwort steht noch aus.

Auch in anderen Stadtteilen regt sich Widerstand gegen die Nachtschwärmer. In Can Barbarà, unterhalb von El Terreno, formieren sich die Anwohner gegen vier Musikbars an dem kleinen ,,See”. In der Altstadtgasse Sant Feliu, wo neue Lokale aufmachen, hängen seit einiger Zeit ebenfalls Transparente mit der Aufschrift ,,keine neuen Lonjas”.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.