Aufkleber soll Inselbewusstsein stärken

Proteste gegen neue Kennzeichen ausgeweitet

Nach einigen wenigen Tagen der Diskussion hat die Balearenregierung am Freitag Madrid aufgefordert, das Gesetz über die neuen spanischen Auto-Kennzeichen zurückzunehmen.

Seit vergangener Woche erhalten Fahrzeuge, die in Spanien neu zugelassen werden, ein Nummernschild, auf dem die Region nicht mehr zu erkennen ist. Das spanische Kennzeichen besteht nur noch aus vier Ziffern und drei Buchstaben, daneben prangt ein ,,E” für España auf blauem (Euro-)Grund.

Die Balearen sind damit nach Katalonien die zweite Autonome Region Spaniens, die bei der Zentralregierung Protest eingelegt hat. In Katalonien gingen die Verantwortlichen noch weiter: An allen offiziellen Wagen der Regionalregierung wurde neben dem Kennzeichen ein Aufkleber mit den Buchstaben ,,CAT” für Catalunya angebracht.

Auf den Inseln wagte sich nur ein Regierungspolitiker so weit vor: Vize-Regierungschef Pere Sampol klebte die Buchstaben ,,IB” für Illes Balears neben das Kennzeichen seines Dienstwagens. Sampol: ,,Das ist völlig legal.” Seine Partei, die linksnationalistische PSM, hat bereits angekündigt, in den nächsten Tagen 10.000 dieser Aufkleber an Bürger kostenlos zu verteilen. Da will natürlich auch die zweite nationalistische Partei auf Mallorca, die konservative UM, nicht zurückstehen. Ein Sprecher kündigte eine ähnliche Aktion und darüber hinaus Protestkundgebungen an.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.